BDAS

Der Bund der Alevitischen Studierenden in Deutschland (BDAS) ist die selbständige Studierendenorganisation des Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland e.V. (BDAJ). Die Bundesebene des Verbands besteht aus neun Bundesvorstandsmitglieder_innen, dre Aufsichtsratsmitglieder_innen, sowie drei Mitglieder_innen der Schiedskommission. Diese werden alle zwei Jahre von der Bundesdelegiertenkonferenz des BDAS gewählt. Auf dieser Seite könnt ihr sehen, wer die jeweiligen Posten gerade inne hat und was ihre diesbezüglichen Aufgaben sind.

 

Bundesvorstand

Eylem Güzel

Vorsitzende

Eylem.Guezel(a)BDAS.eu

Cem Özcan

Vorsitzender

Cem.Oezcan(a)BDAS.eu

Pinar Akarsu

Generalsekretärin

Pinar.Akarsu(a)BDAS.eu

Evrim Ates

stellv. Generalsekretärin

Evrim.Ates(a)BDAS.eu

Okay Günaydin

Finanzvorsitzender

Okay.Guenaydin(a)BDAS.eu

Aysun Ercosman

stellv. Finanzvorsitzende

Aysun.Ercosman(a)BDAS.eu

Caglar Ekici

Bildungsbeauftragter

Caglar.Ekici(a)BDAS.eu

Sirin Aktas

Organisationsmanagement

Sirin.Aktas(a)BDAS.eu

Baris Sahin

Öffentlichkeitsarbeit

Baris.Sahin(a)BDAS.eu

 

Aufsichtsrat und Schiedskommission

Koray Günaydin

Schiedskommission Vorsitzender

Koray.Guenaydin(a)BDAS.eu

Deniz Ucak

Schiedskommission st. Vorsitzender

Deniz.Ucak(a)BDAS.eu

Deniz Cagdas Yildirim

Schiedskommission Schriftführer

Deniz.C.Yildirim(a)BDAS.eu

Serhat Karakus

Aufsichtsrat Vorsitzender

Serhat.Karakus(a)BDAS.eu

Izel Colak

Aufsichtsrat st. Vorsitzende

Izel.Colak(a)BDAS.eu

Can Ugurlu

Aufsichtsrat Schriftführer

Can.Ugurlu(a)BDAS.eu

 

Wofür setzt sich der BDAS ein?

Der BDAS setzt sich vor dem Hintergrund alevitischer Werte für eine säkulare, zeitgenössische, humanistische, solidarische, umweltfreundliche und demokratische Gesellschaft ein. Die Vereinigung tritt für das Recht von Studierenden und Studieninteressierten auf Mitbestimmung ein. Sie versucht das Leben an den Hochschulen und ihrer Umgebung mitzugestalten. Insbesondere der interkulturelle und interreligiöse Dialog (in Deutschland & Europa) und ein wissenschaftliches Fundament sind Kernelemente der Arbeit des BDAS. Er übernimmt ebenfalls die Interessensvertretung seiner Mitglieder in hochschulpolitischen und gesellschaftlichen Angelegenheiten. Der BDAS setzt sich für die Gleichstellung zwischen Frauen und Männern ein, versucht seine Mitglieder politisch und kulturell zu sensibilisieren und unterstützt sie beim Studium und bei der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Alevitentum. Alle Mitglieder setzen sich aktiv gegen Sexismus, Nationalismus, Rassismus und Homophobie ein. Mehr Infos unter: BDAS.eu