Bildungswoche 21.12. - 30.12.20

1bildungswoche teaser

Bildungswoche 21.12. - 30.12.20

Wir, der Bund der alevitischen Jugendlichen in Deutschland e.V., organisieren das erste Mal eine digitale alevitische Bildungswoche. Das Ziel dieser Bildungswoche ist es, unseren Glauben näher kennenzulernen und sowohl über alevitische, als auch über gesellschaftliche Themen zu lernen. Es werden neben den digitalen Seminaren auch offene Gespräche, sowie kreative Übungen mit den Referent_innen und Geistlichen angeboten. Wir wollen trotz dieser schweren Zeiten während Corona erneut eine Plattform zur Verstärkung unseres Bildungspotentials und zum Austausch zwischen jungen Alevit_innen auf Bundesebene schaffen. Im Rahmen dieser Bildungswoche sollen im Zeitraum vom 21.12.20 bis zum 30.12.20 mehrere Workshops auf digitaler Ebene angeboten werden. Die Teilnehmenden haben in diesem digitalen Format die Möglichkeit an allen Seminaren ihrer Wahl teilzunehmen und nach ihrem eigenen Interesse zu gehen. Folgende Seminare werden angeboten:

 

Das Ende der Anmeldefrist ist immer jeweils 2 Tage vor dem Seminar

 

  • Montag 21.12.20. 17 – 19 Uhr: Deyiş Analyse – Hasret Tiraz
    Welche Bedeutung haben die Deyiş in der Alevitischen Lehre? Wie geben sie das Alevitentum wieder und was sagen sie konkret aus? Wir werden gemeinsam auf verschiedene Deyiş eingehen und diese analysieren.

 

  • Mittwoch 23.12.20 16 – 17:30 Uhr: Die Rolle der ezidischen Frau in Religion und Gesellschaft – Gian Aldonani
    (Leidens-) Geschichte im Wandel zwischen der Fremdwahrnehmung einer Mehrheitsgesellschaft und dem Selbstbild einer Minderheitengesellschaft. Wir erfahren, reflektieren und hinterfragen.

 

  • Mittwoch 23.12.20 18 – 19:30 Uhr: Rassistische Gewalt im kollektiven Gedächtnis von Migrant_innen – Bahar Aslan
    Über den rechten Terror und Rassismus wurde bereits viel geschrieben und publiziert. Doch häufig fehlt der Blick der Betroffenen, die Perspektive derjenigen, die zu Opfern der rassistischen Mordserien gemacht worden sind. Daher rückt der Workshop die Stimmen derjenigen in das Blickfeld der Debatte, die bisher weder von der politischen noch der medialen Ebene (kaum) gehört und wahrgenommen werden.

 

  • Samstag 26.12.20 16 – 18 Uhr: Nachhaltigkeit – Esther Meyer
    Wir leben in einer Konsumgesellschaft, in der ein Wachstumszwang herrscht. Wie können wir die Selbstverständlichkeit des Wachstums aus den Köpfen der Gesellschaft kriegen? Was sind die Folgen einer solchen Gesellschaft?

 

  • Samstag 26.12.20 18:30 – 19:30 Uhr: Prävention sexualisierter Gewalt – Roylan Nazman
    Wir werfen gemeinsam einen Blick auf Betroffene und Folgen sexualisierter Gewalt. Auf Basis der rechtlichen Lage diskutieren wir über Wege der Prävention.

  • Montag 28.12.20 16 – 17 Uhr: Religiöse Institutionen und Spezialisten im Alevitentum – Tijen Özkaya
    Auseinandersetzungen mit religiösen Institutionen und Spezialisten im Alevitentum – Ocak System

 

  • Montag 28.12.20 17:30 – 19 Uhr: Alevitische Feiertage – Yaşar Kaya
    Alevitische, traditionelle Feiertage, ihre Bedeutung und Geschichte

 

  • Mittwoch 30.12.202 16 – 18 Uhr: Über Leben – das kollektive Gedächtnis – Jacqueline Aslan
    Traumata und Erinnerungskulturen bei einer Geschichte von Verfolgung und Massakern

 

 

An Spaß darf es natürlich nicht fehlen! Wir bieten auch ein freiwilliges Abendprogramm mit gemeinsamen Spielen an. Am Mittwoch den 23.12.20 ab 20 Uhr, am Montag den 28.12.20 ab 20 Uhr und am Mittwoch den 30.12.20 ab 18.30 Uhr

          
Hinweis: Alle Teilnehmende, die an mindestens 3 digitalen Seminaren teilnehmen, erhalten im Januar eine Geschenksendung und ein Zertifikat von uns. Außerdem verlosen wir unter diesen Teilnehmenden ein besonderes Geschenkpaket.


Wichtig: Nach Ablauf der Anmeldefrist des jeweiligen Seminars erhältst du eine Bestätigung und deine Zugangsdaten zu dem Seminar per E-Mail.                                                                         
Bei Rückfragen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!