SARS-CoV-2 Krise

 

Corona

Sehr geehrte Ortsjugendliche, 

Sehr geehrte Landes- und Regionalverbände,

Sehr geehrter BDAS,

Sehr geehrte AABF,

 

der Virus SARS-CoV-2, der die Lungenkrankheit COVID-19 auslöst, hat Deutschland fest im Griff. Auch wenn die Anzahl an Neuinfektionen stark zurückgegangen ist, sind weitere Maßnahmen seitens der Bundesregierung notwendig. Aus diesem Grund wurde unter anderem beschlossen, alle Großveranstatlungen bis zum 31. August 2020 zu untersagen.

Da wir als Kinder- Jugendverband in der Verantwortung stehen unseren Beitrag zu dieser Entscheidung zu tragen, haben wir als Bundesebene des Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland e.V. (BDAJ) folgendes entschieden:

 

Ausnahmslos alle Veranstaltungen des BDAJ werden (vorerst) bis zum 31. August 2020 abgesagt! Dies betrifft alle Veranstaltungen, die direkt von der Bundesebene des BDAJ organisiert werden, sowie alle Tätigkeiten der Bundesweiten AGs (Bildung, Gesundheit, Inklusion, IT, Kunst & Kultur, Prävention, Rainbow & Rote Taube).

 

Außerdem empfehlen wir als Bundesebene, dass sich unsere Untergliederungen, die Ortsjugendlichen und die Hochschulgruppen ebenfalls an dieser Entscheidung beteiligen und alle Veranstaltungen vorerst bis zum 31. April 2020 absagen.

 

Wir werden die aktuelle Lage der SARS-CoV-2 Pandemie verfolgen und behalten uns vor, diese Entscheidung und die dazugehörige Empfehlung ggf. zu aktualisieren.

 

Eure BDAJ Bundesebene.