Kurzporträt

kurzportrait

Der Bundesverband Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland e.V. (BDAJ) ist: 

  • der 1994 gegründete eigenständige Jugendverband der Alevitischen Gemeinde Deutschland
  • einer der größten eigenständigen Migrant_Innenjugendselbstorganisation Deutschlands
  • in vier Regionalverbände und einem Landesverband gegliedert:
  • BDAJ Baden-Württemberg
  • BDAJ Bayern 
  • BDAJ Hessen
  • BDAJ Norden (umfasst Bremen, Hamburg, Berlin, Schleswig-Holstein, Niedersachsen)
  • Nordrhein-Westfalen (Landesverband)

Als Kernaufgaben und Leitziele des Verbands gelten:

  • Interessenvertretung alevitischer Kinder und Jugendliche in Politik und Gesellschaft,
  • Erhalt und Erforschung der alevitischen Lehre,
  • Einsatz für ein gerechtes und friedliches Zusammenleben,
  • Unterstützung, Beratung und Förderung seiner Untergliederungen und Mitglieder,
  • Einsatz für Menschenrechte, Gleichstellung von Mann und Frau, Freiheit aller Glaubensrichtungen, Rechte unterdrückter Minderheiten, Integration und gleichberechtigte Teilhabe von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund,
  • zu kritischem Denken und Handeln, sowie zur demokratischen Mitgestaltung alevitischer Jugendlicher in Deutschland anzuregen.

Der Bund der alevitischen Jugendlichen in Deutschland e. V. (BDAJ) vertritt derzeit die Interessen von ca. 78.000 alevitischen Jugendlichen in Deutschland. Inhaltlich orientiert sich der BDAJ sowie seine Untergliederungen an dem humanistisch-sozialen Weltbild der Aleviten, das von Gleichberechtigung, Nächstenliebe, Gleichstellung der Geschlechter, Bildung und Wissenschaft geprägt ist. Der Verband setzt sich für einen jugend-integrationsspezifischen Ansatz ein, der seine Mitglieder in die Lage versetzen soll, sich als gleichberechtigten Teil der deutschen Gesellschaft wahrzunehmen und an dieser in den verschiedensten Bereichen zu partizipieren. Als Jugendverband hat der BDAJ den Anspruch sich aus der Rolle der Migrantenjugendselbstorganisaton hin zu einem Verband zu emanzipieren, der von der breiten Öffentlichkeit als gleichberechtigter und ernstzunehmender Partner wahrgenommen wird.

Der Bundesverband Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland e.V. (BDAJ)

  • hat derzeit 145 Ortsjugenden in 11 Bundesländern und arbeitet mit zahlreichen Anschlussjugenden zusammen,
  • ist mit der Hochschulgruppe Bund der alevitischen Studierenden (BDAS), als flankierendes Organ, an etlichen Hochschulen vertreten,
  • ist als bundesweit relevanter Jugendverband anerkannt,
  • ist Mitglied des Deutschen Bundesjugendrings & anerkannt als freier Träger der Jugendhilfe nach §75 SGB VIII,
  • ist derzeit bundesweit in den Landesjugendringen vertreten